Gutes Mannschaftsergebnis bei der HEM 2014

Posted by on Nov 25, 2014

Bei der diesjährigen Hessischen Squash Einzelmeisterschaft in Dreieich waren wieder 4 HOT SOX Spieler am Start. Dabei sprang zwar kein Titel raus, trotzdem konnte sich das Mannschaftsergebnis sehen lassen. Mit seinem 5. Platz erreichte Alessandro „Alex“ Balvedi im Herren B Feld ein richtig gutes Ergebnis. Aber auch Roger Piorek (Platz 6 Herren C), Jürgen Matthei (Platz 9 Herren C) nd Debütant Sebastian Orth (Platz 8 im Herren D Feld) konnten nach spannenden Spielen mit ihrer Leistung zufrieden sein, wen auch am Ende mehr drin gewesen wäre bei etwas mehr Losglück.

Sowohl Alex als auch Roger erwischten in der ersten Hauptrunde einen späteren Finalisten und mussten die Segel im Hauptfeld streichen. Danach verlief das Turnier eher ruhig für unseren Mannschaftsführer der dritten Mannschaft, die Trostrunde gewann er fast konkurrenzlos. Alex hatte nach seinem gewonnenen Qualifikationsspiel gegen einen harten Brocken zu spielen. Nur im dritten Satz war er ebenbürtig, verlor aber knapp im Tie-break. Danach war er warm und schlug den an Position 2 gesetzten Dominique Achard recht deutlich. Danach ging es im letzten Spiel nochmal nach 1:2 Satzrückstand über die volle Distanz, am Ende behielt der HOT SOX Spieler aber die Oberhand und freute sich über Platz 5.

Roger hatte in seinem ersten Spiel bereits ein hartes Stück Arbeit zu tun und biss sich in 5 Sätzen durch. Nach 1:2 Satzrückstand drehte er das Spiel und setzte sich mit 3:2 gegen seinen Gegner durch. Am Ende hat er zwei gewonnene und zwei verlorene Spiele auf seinem Konto und konnte zufrieden sein mit dem 6. Platz im einzigen 16er Feld dieser Meisterschaft.

Sebastian musste bei seiner Turnierpremiere im Gruppenmodus eine Vorrunde und eine Platzierungsrunde spielen. Auch wenn er in den ersten Spielen sein ganzes Potenzial noch nicht anrufen konnte, steigerte er sich und spielte eine bessere Platzierungsrunde. Dort fiel allerdings ein Spiel aus, so dass er sich in 5 Sätzen voll verausgaben konnte. Dies wurde am Ende leider nicht mit Erfolg gekrönt und so muss das junge HOT SOX Nachwuchstalent auf seinen ersten Turniersieg warten.

Grundsätzlich war die diesjährige Meisterschaft mit sehr wenigen Teilnemern besetzt, deshalb wurden alle Spiele an einem Tag ausgespielt. Man darf gespannt sein, in wiefern der Verband auf die derzeitige Teilnehmerflaute bei den Turnieren reagiert. Vor 2 Wochen fielen bereits die Dudel Open aus, das traditionsreichste Turnier in Hessen.

Glückwunsch trotzdem an die teilnehmenden HOT SOX Squasher, die alles in allem ein tolles Mannschaftsergebnis gezeigt haben!

Kommentar abgeben